Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/vhosts/greenhoney.eu/htdocs/Imkereien/Krueger/Krueger.php:5) in /var/www/vhosts/greenhoney.eu/htdocs/Imkereien/Krueger/Krueger.php on line 24

Green Honey - stellt vor:   /   Imkerei Krüger im Berliner Wuhletal

Frühjahrs Honig
Berlin

Honig geerntet im Wuhletal / Imkerei Krüger - Berlin Kaulsdorf
6,00€ / 500g

Kontakt Franks`
Fragen & Bestellung
Franks`
Newsletter
Entdecken Sie
Sorten Honige
Frühstücks Honige
Honig Vielfalt
PinBord
Honige - Für Sie getestet
> LaPalma - Kanarische Inseln
> Alpen - Honig aus 3 Ländern
> Mediterrane - Vielfalt
> Riesengebirge - Tschechien
> Tiblisi - Georgien
> Frühstückshonige - im Hotel

Bestseller - 2019/20
> Platz 1:  Raps / Mehrow
> Platz 2:  Linde / Berlin
> Platz 3:  Heide / Wittstock
Dates & Deadlines
Ökoloisch Imkern hautnah
> Imkerkurse / für Einsteiger
> Honig Probe / Berlin-Workshop
> Met Verkostung / Berlin-Workshop
> Met Herstellung / Berlin-Workshop

Bio Honig Spezialitäten
> Honig mit Vanille / Brandenburg
> Honig mit Nüssen / Naturpark...
> Bio Chai Honig / für Teetrinker
> Met - Wein der Wickinger / Berlin
>>


Frühjahrshonig
Wuhletahl

Wir haben diesen hellgelben Honig im September 2012 von Andreas bekommen. Der Honig war zähflüssig mit einer typischen Tendenz zur Kristallisation, die sich in einer leichten Trübung, verursacht durch feine Honigkristalle, zeigt. Auf der Zunge ist dieser zart aromatische Honig leicht verschlossen, was bei einem Wassergehalt von etwa 15% nicht überrascht, entfaltet dann aber eine intensive, milde, leicht dominante Süße. Die weichen Aromen bleiben lange auf der Zunge, so wie man es von einem guten Frühjahrshonig erwartet. Das Pollenspektrum ist sehr breit mit einem Schwerpunkt von Löwenzahn, Obst und Robinie. Insgesamt ein angenehm breiter, sehr süßer Frühjahrshonig, der durch eine leicht säuerliche Note im Abgang noch gewinnen würde.


Frühjahsblüte
mit Raps

Der hellgelbe Frühjahrshonig mit Raps ist marmoriert, feinkristallin und streichfähig mit einer dünnen weißen Schicht von Honigschaum an der Oberfläche. Da sich der Honig auf der Zunge sehr schnell öffnet, kann man das für viele Rapshonige typisch milde, kohlartige Aroma nur erahnen. Die Süße ist angenehm mild, ausgeglichen und lang anhaltend, erreicht aber durch die Nuancen der Beitracht nicht die feine Klarheit eines reinen Rapshonigs. Der geschmackliche Eindruck wird durch das Pollenbild bestätigt. Neben den Leitpollen vom Raps findet man im Mikroskop ein mannigfaltiges Pollenbild, wie es für Kleingärten im Frühjahr typisch ist. Insgesamt ein schöner, empfehlenswerter Honig.


Sommerblüte
mit Linde

Dieser Honig ist perfekt cremig, zerläuft angenehm weich auf der Zunge und kommt einem sehr entgegen. Die geschmacklich ausgewogene Breite wird von den Aromen der Linde getragen, ohne dass die Linde dominant wirkt. Im Abgang gewinnt die Süße durch eine zart bittere Note, wie sie in intensiver reiner Form für einige Sonnenblumenhonige typisch ist. Die Oberfläche dieses goldgelben Honigs ist makellos glänzend und zeigt nicht den Hauch einer Schaumkrone. Das Pollenspektrum zeigt eine Vielzahl unterschiedlicher Pollen mit einem Schwerpunkt der eckigen Lindenpollen. Dieser geschmacklich wie handwerklich sehr gelungene Honig ist typisch für die Berliner Sommertracht und sehr zu empfehlen.


Berliner Honig
vom Rathausdach

Dieser ansprechende Berliner Honig ist gelblich, kristallin mit dem Hauch einer Schaumkrone. Durch die leicht griesigen Honigkristalle wirkt dieser Honig etwas rau auf der Zunge, entfaltet dann aber ein mannigfaltiges, weiches Aroma, dass sich sensorisch nicht weiter zuordnen ließ. Der erste Eindruck erinnert an Honige, wie sie von diversen Blüten auf Wiesen und Feldrändern geerntet werden. Das Pollenbild ist neben einer Vielzahl von Stiefmütterchenpollen nicht charakteristisch. Insgesamt ist dieser Stadthonig ein angenehmer, milder Honig, der sicher viele Liebhaber finden wird. Wer die für Berliner Honige typischen Aromen aus der Lindentracht der Park- und Alleebäume bevorzugt, sollte Andreas nach einer anderen Ernte fragen.



Imkerei Krüger: Honige aus dem Berliner Wuhletal

Das Berliner Wuhletal entstand als Schmelzwasserrinne vor etwa 10 000 Jahren. Es erstreckt sich vom Quellgebiet der Wuhle in Ahrensfelde bis zur Mündung in die Spree in Berlin Köpenick. Mit einer Länge von ca. 20 km bildet das Wuhletal gleichzeitig den größten zusammenhängenden Grüngürtel Berlins und verbindet in Nord-Süd-Richtung die Barnimer Feldmark mit der Spreeniederung. Im Wuhletal wachsen mehr als 250 Arten an Farn- und Blütenpflanzen und bieten den Bienen Nektar über das ganze Jahr. Rehe haben die Bienen scheinbar adoptiert und besuchen regelmäßig die Stöcke.

Kontakt:
Andreas Krüger
Münsterberger Weg 32
12621 Berlin